Die Autoren

Sebastian Müller

Sebastian Müller... rief die Website le Bohémien im Januar 2009 ins Leben und zeichnet als Redakteur für ihren Inhalt und die Beiträge der Gastautoren verantwortlich. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaft sowie Germanistik an der TU Darmstadt und setzt sich als freier Autor insbesondere mit den Wechselwirkungen von Ökonomie und Gesellschaft auseinander.

Textauswahl:

Die Welt im Mikrokosmos
Was ist Soziale Marktwirtschaft?
Die europäische Linke ist tot

----------

Jens Wernicke

Jens Wernicke... ist Diplom-Kulturwissenschaftler (Medien) und arbeitet als Gewerkschaftssekretär sowie Journalist. Er ist freier Mitarbeiter der NachDenkSeiten, des Instituts für Medienverantwortung sowie des Swiss Institute for Peace and Energy Research. Zuletzt erschien von ihm Netzwerk der Macht - Bertelsmann. Der medial-politische Komplex aus Gütersloh. Auf Facebook ist er hier zu finden.

Textauswahl:

Die ideologische Mobilmachung der Republik
Die Demokratie im Visier (Interview)
Die Zukunft der Herrschaftstechnik (Interview)

----------

Florian Sander

Florian Sander … ist Doktorand an der Bielefeld Graduate School in History and Sociology der Universität Bielefeld und Dozent für Soziologie, Sozialpsychologie und Politikwissenschaft an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Seine Schwerpunkte sind u. a. Gesellschaftspolitik und politische Theorie. Zudem bloggt er auf florian-sander.blogspot.de.

Textauswahl:

Was ist heute revolutionär?
Postmoderne: Wenn nichts mehr so richtig klar ist
Abschied vom Liberalismus

Jonas Wollenhaupt

Jonas Wollenhaupt…  ist Politologe, promoviert in Soziologie und arbeitet als freier Journalist im Print-, Online- und Fernsehbereich. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Politische Ökonomie, Kritische Theorie und Kulturindustrie. Dazu ist er politisch engagiert. Es erschienen bereits mehrere Artikel von ihm auf le Bohémien. Er ist auf Facebook und Twitter unter @J_Wollenhaupt zu finden.

Textauswahl:

Merkels konservative Utopie
Das Ende der Demokratie

----------

Günter Buchholz

... ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Consulting an der FH Hannover. Zudem sind seine Arbeitsschwerpunkte Politische Ökonomie, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsethik sowie Hochschul- und Gleichstellungspolitik. Zu diesen Themen erschienen bereits mehrere Artikel von ihm auf le Bohémien.

Textauswahl:

Contra Quote: Warum Gleichstellungspolitik nicht links, sondern rechts ist
Die Zukunft der Demokratie
Innovation und Fortschritt

----------

Rainer Schreiber

schreiber... ist Diplom-Soziologe und arbeitet in der beruflichen Bildung und Bildungsforschung, hat diverse Lehraufträge in den Bereichen Sozialpolitik und Sozialmanagement inne und publiziert zum Management Sozialer Organisationen, zum demographischen Wandel und zu regionaler Wirtschaftspolitik. Sein aktuelles Buch „Religion, Volk, Identität? Das Judentum in der Sackgasse des modernen Nationalismus“ erschien 2014 im Alibri-Verlag.

le-bohemien